Lese nicht! Schreibe ein Buch.

tastatur-notebookIhr kennt das. Man macht einen neuen Blog auf, sagt dass es richtig los geht. Und was passiert? Hochzeit! Und damit ganz viele Vorbereitungen die einem daran hindern Letzteres umzusetzen. Die Zeit vergeht. Tja und bis vor kurzem waren wir auch noch drei Wochen auf den Seychellen. Viele Menschen scheinen in den Ferien Bücher zu lesen oder Sport zu machen. Ich hingegen habe eines geschrieben, oder zumindest das erste Kapitel.

Vielleicht geht es nicht nur mir so. Oft wenn ich weit weg in die Ferien gehe, werde ich in aussergewöhnlichem Mass kreativ. Manchmal lese ich die ersten paar Tage noch ein Buch und schon oft habe ich danach begonnen Kurzgeschichten zu schreiben. Ein solches Projekt habe ich aber noch nie zu Ende geführt. Diesmal kam ich aber deutlich weiter als erwartet, in den Ferien habe ich auf meinem Tablet am Strand immerhin die ersten sieben Seiten und eine relativ detaillierte Storyline ausgearbeitet. Drei Wochen später veranlassen mich die ersten dreissig Seiten dazu nun diesen Blogpost zu schreiben.Das erste Kapitel ist so gut wie fertig.

Story und Todo-Liste

Das erste Kapitel meines (ich nenne es mal) Fantasy Adventure Romans beschreibt die Welt in der unsere Hauptfigur Jay lebt. Ein fremder Planet der den Namen Atlas (Haha, mir kam noch nichts besseres in den Sinn) trägt, beherbergt mittelalterliche Königreiche die in Frieden leben. Die Menschen des Königreiches Denoir sind glücklich: Armut ist ausgemerzt. Jeder hat genug zu essen und fast alle haben einen Job. Das Volk liebt den König und der König liebt das Volk. Ein Utopia, wäre da nicht der schicksalhafte Tag an dem unsere Geschichte beginnt und dunkle Gewitterwolken über der Hauptstadt aufziehen.

Das muss reichen. Obige Zusammenfassung füllt die ersten dreissig Seiten und die sind so gut wie fertig. Einige Passagen muss ich noch überarbeiten. Eine erste Rechtschreibprüfung sollte auch noch stattfinden. Das mit den Kommaregeln, ihr wisst schon. Danach möchte ich ein paar freiwilligen das erste Kapitel zur Verfügung stellen und mal eure Meinung hören.

Interesse am ersten Kapitel?

Ich weiss, ich gebe noch nicht gerade viele Informationen preis. Doch wer sich von „Fantasy Adventure“ oder der kurzen Einleitung angesprochen fühlt und Lust hat, sich das erste Kapitel zu Gemüte zu führen kann sich gerne in Form eines Kommentares dazu anmelden.

Nachtrag vom 09.11.2013:

14 Gedanken zu “Lese nicht! Schreibe ein Buch.

  1. hueeep,

    finde den Ansatz echt cool 😉 gefällt mir wie du schreibst es ist noch nicht viel. Es reizt jedoch zu lesen was du dir da zusammenspinnst 😉

    Grüssse aus alten metalzeiten…

    costa

  2. Hallo Michael, bin via Facebook und Sam Steiner hier gelandet. Die kurze Zusammenfassung gefällt mir sehr gut. Hat mich gleich gepackt und jetzt möchte ich natürlich auch wissen wie es weitergeht. Klingt nämlich sehr spannend…
    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du ermutigst wirst das Buch fertig zu schreiben. Viel erfolg dabei!
    Und ja, ich wäre gerne einer deiner Testleser. 😉

  3. klingt schon mal sehr interessant, würde mich natürliche gerne als test-Leser zur verfügung stellen.
    so wies ausschaut brauchst du mehr ferien 🙂

  4. Hier. Auch lesen. Digital. Versteht sich. 🙂

  5. Lererererererers! Ick will mia och lesen, ey!

  6. Ich habe ja selbst keine Fantasie, also lese ich mal hier mit. Bin gespannt!

  7. Hier ich bin dabei. Hört sich interessant an.

  8. Hallo Michi

    Du hesch ja mega Fantasie! Wäre gärn Teschtläser.

  9. Mir bitte au schicke… 🙂

  10. Liebe Leute! Ihr habt soeben alle eine E-Mail bekommen :-).

  11. Ich auch, gerne!

  12. Ivan Schwab-Germann

    ich bin ja mal gespannt ….

  13. Hallo Michael, das würde ich mir wenns geht auf keinen Fall entgehen lassen! Gruss Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.