Eine Ode an den Migros Ice Tea

IMG_20140118_111514Abwechslung ist ja bekanntlich eine gute Sache. Doch kürzlich musste ich feststellen: „Dr Migros Ischtee isch haut scho dr bescht“. Und das ist so. Seit Jahren hat sich das Design kaum verändert und der Geschmack ist immer noch unverkennbar derselbe wie in meiner Kindheit. Eine Ode an das wahrscheinlich beste Getränk der Welt.

Früher gab es den Migros (Das „s“ ist stumm!) Ice Tea nur im Tetrapak, heute auch in kleinen und grossen Petflaschen und verschiedenen Variationen. Am Geschmack hat sich sicher etwas verändert in den letzten zehn Jahren, aber gefühlt ist der Ice Tea immernoch der gleiche wie zur Jugendzeit. Wikipedia bezeichnet eine Ode (von altgriechisch ᾠδή ōdḗ, „Lied“, „Gesang“) als eine Gedichtform, die sich durch besonders feierlichen und erhabenen Stil auszeichnet. Es ist an der Zeit diesem fantastischen Getränk eine solche zu widmen.

O, Aufguss aus schwarzem Tee,
aufgebrüht mit Hagebutten/Karkadeblüten.
Zitronensaft, so lieblich.
Wie wunderprächtig, deine 2% Fruchtsaft.
Pasteurisiert!

Ich weiss nicht, wie viele millionen Liter Ice Tea ich schon intus habe. Vielleicht zu viel, schreibe ich doch hier einen ziemlich verrückten Blogpost. Aber das ist nötig, schliesslich muss man auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen wissen. Ich bin froh gibt es dich, liebster Migros Ice Tea.

Nachtrag: Einige Tage nach diesem Blogpost hat mir das orange M eine Ice Tea Umhängetasche mit einer Notration Migros Ice Tea in verschiedenen Formen und Farben zugeschickt. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.